VERLIEREN VERBOTEN IN BISCHOFSHOFEN

VERLIEREN VERBOTEN IN BISCHOFSHOFEN

Unser Dynamic-Bundesliga-Team musste am Samstag in der vorletzten Runde der Österreichischen Bundesliga im Hexenkessel der Wielandhalle gegen Sanjindo Bischofshofen ran. Im Vorhinein war schon klar – um zumindest noch rechnerische Chancen aufs Final4 zu bewahren, durfte man auf diesem auch noch so schwierigen Boden auf keinen Fall eine Niederlage einstecken.

Dass wir mit Daniel Monori auf nur einen Legionär zurückgreifen konnten (Frici Szabo, Strahinja Buncic und Bojan Dosen starten beim Grand Slam Brasilia dieses Wochenende), machte die Aufgabe nicht leichter, und zwangen Coach Michael Schatzl zu einer eher riskanten Aufstellung.

Im Leichtgewicht bekam unser Eigenbaukämpfer Julian Wöss zweimal die Chance zu zeigen was in ihm steckt. Der 16-jährige musste zwar in der ersten Runde noch eine Niederlage einstecken, jedoch gelang ihm im zweiten Durchgang die Revanche, wodurch er seinen ERSTEN SIEG in der Bundesliga feiern durfte. Unser ungarische Legionär Daniel Monori wurde dafür in der Gewichtsklasse -66kg eingesetzt, wo er zwei sehr souveräne Siege einfahren konnte. Auch Florian Doppelhammer rutschte eine Gewichtsklasse hinauf, und ging diesmal -73kg an den Start, wo er sich zwar gerade im ersten Durchgang sehr schwer tat (Marathon-Match über fast 12 Minuten), schlussendlich aber ebenso beide Runden gewinnen konnte. In der Klasse -81kg konnte Kastinger Johannes in der ersten Runde seinen Gegner mit einem Armbebel am Boden zur Aufgabe zwingen, im zweiten Durchgang gelang seinem Salzburger Konkurrenten jedoch die Revanche. In der Kategorie -90kg konnte weder in der ersten Runde Daniel Hoffmann, noch Florian Roitner in der zweiten Runde, den jungen griffstarken Salzburger Scharfetter bezwingen. In der Kategorie -100kg musste Mathias Willnauer im ersten Durchgang noch eine Niederlage einstecken, dem hochgezogenen Daniel Hoffmann gelang jedoch in der Rückrunde die Revanche und schickte den Salzburger mit 3 Bestrafungen von der Matte. Im Schwergewicht musste Alexander Willnauer, nach ansprechender Leistung, den Niederländer Jelle Snippe zweimal den Vortritt lassen.

Nichtsdestotrotz konnte die Schatzl-Truppe wieder einmal beweisen, dass man sich nach einem 3:4-Halbzeitrückstand nicht unterkriegen lässt und sich im zweiten Durchgang auf jeden Fall noch zurückkämpfen kann. Endstand 7:7.

Um Chancen aufs Final4 aufrecht zu erhalten, stehen die Dynamics nun vor der äußerst schwierigen Aufgabe dass nächste Woche gegen die Tabellenführer Galaxy Tigers in Wien ein Sieg her muss, und gleichzeitig auch Wimpassing und Flachgau ihre Matches gewinnen müssen. Das dies nicht einfach wird, dessen sind sich alle Beteiligten bewusst…

GRATUALTION ZU DEN BISHER GEZEIGTEN LEISTUNGEN IN DER GESAMTEN SAISON!

Hier der Link zu den Ergebnissen sowie dem derzeitigen Tabellenstand eine Runde vor Schluss!